Strickanleitung – Verdrehtes Mittelteil

Auf ähnliche Weise lässt sich das folgende Muster arbeiten, bei dem die Einteilung der Maschen in Seitenteile und Zopfmaschen sowie die für die Anzahl an Reihen für die Seitenteile wie beim offenen Zopf gewählt werden können.
Im Unterschied zum offenen Zopf mit Randmaschen werden hier die mittleren Maschen innerhalb der Ausschnitte nicht verzopft, sondern über 2 bis 4 Reihen mehr als für die Seitenteile gerade hoch gestrickt und erst beim Verbinden aller 3 Teile mit einer halben Drehung in umgekehrter Reihenfolge abgestrickt. Da bei der Drehung des Mittelteils die Rückseite als Vorderseite sichtbar wird, sollte man ein Grundmuster wählen, das von beiden Seiten das gleiche oder ein ähnliches Maschenbild zeigt. Dazu eigenen sich z.B. kraus rechts, großes und kleines Perlmuster, Rippenmuster aus rechten und linken Maschen und das Vollpatent. Weiterlesen