Stricken Grundwissen – Verdrehte Bänder

Die verdrehten Bänder können unabhängig von einem Rippenmuster in jedes Strickstück eingearbeitet werden. Während man die Grundmaschen zum Stricken der Bänder auf einer Hilfsnadel vor die Arbeit legt, nimmt man gleichzeitig die entsprechende Anzahl an Maschen für den Maschenhintergrund wieder auf. Die verkreuzten Bänder liegen im späteren Maschenbild lose auf dem Maschengrund auf und sind mit diesem nur an 4 Stellen verbunden.

Verdrehte Bänder: Das Platzieren der Drehung1. Zum Platzieren der Drehung plant man zunächst die Maschenzahl für beide Bänder, die Maschenzahl zwischen den Bändern und die Anzahl an Reihen zwischen Austrittsstelle und Eintrittsstelle der Bänder. Die Drehung liegt später genau mittig zwischen beiden Bändern sowie zwischen Austritts- und Eintrittshöhe der Bänder. Im Muster bis zur Austrittsstelle des 1. Bandes arbeiten. Die Maschen für die Breite des 1. Bandes stilllegen und aus den rückwärtigen Maschenköpfen der unteren Reihe ebenso viele Maschen herausstricken. Die Maschen zwischen beiden Bändern im Muster stricken, die Maschen des 2. Bandes wie zuvor stilllegen, ebenso viele Maschen aus den rückwärtigen Maschenköpfen der vorigen Reihe herausstricken und bis zum Reihenende weiter im Muster stricken.

Verdrehte Bänder: in die Höhe stricken.2. Über alle Maschen für den Hintergrund bis zu der Höhe im Muster stricken, in der die Bänder wieder ins Muster integriert werden sollen. Mit einem 2. Knäuel jeweils über die Maschen eines Bandes in Hin- und Rückreihen oder in Runden nach dem Prinzip einer Strickschnur bis zu der Höhe arbeiten, in der sich beide Bänder locker umeinander legen lassen und wieder über den ursprünglichen Maschen eingestrickt werden können.

Verdrehte Bänder: Einarbeiter der Bänder ins Muster.3. In der folgenden Hinreihe bis zur Eintrittstelle des 1. Bandes im Muster arbeiten, jeweils 1 stillgelegte Masche des 1. Bandes mit der folgenden Masche des Hintergrundes rechts zusammenstricken, die Hintergrundmaschen bis zur Eintrittstelle des 2. Bandes im Grundmuster stricken, die Maschen des 2. Bandes mit ebenso vielen Hintergrundmaschen rechts zusammenstricken und bis zum Reihenende im Grundmuster arbeiten.

Die fertigen verdrehten Bänder im Strickstück sollten wie auf der nächsten Abbildung aussehen.

Endergebnis verdrehte Bänder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *